individuelle Schmuckstücke
nachhaltig und fair

Woher stammen meine Materialien?


Gold und andere Edelmetalle

Das Feingold, Feinsilber und Palladium für meine Schmucklegierungen beziehe ich seit 2021 von der Scheideanstalt C.Hafner.  Die Firma C. Hafner hat sich zu 100% dem Edelmetallrecycling verschrieben und verkauft ausschließlich Edelmetalle und deren Produkte aus dem Recycling aus dem eigenen Haus in Pforzheim. Ich ziehe recyclete Edelmetalle dem Fairtrade vor, weil selbst bei fairen Arbeitsbedingungen und schonender Abbauweise für den Goldabbau Vegetation und Erdboden vernichtet werden. Eine Goldgewinnung ohne den Einsatz von giftiger Zyanid-Lauge oder Quecksilber ist nicht möglich. Mindestens das Quecksilber muss zuvor ebenfalls im Bergbau abgebaut werden und dafür werden wiederum Vegetation und Erdreich zerstört - faire und umweltschonende Maßnahmen in diesen Bereichen sind mir nicht bekannt.
Für die Gewinnung von 1g Feingold werden etwa 2 kg Quecksilber im Kleinbergbau eingesetzt. Etwa 150g Zyanidlauge benötigt die Gewinnung derselben Menge Gold im industriellen Bergbau.

Edelsteine

Wie jeder Rohstoffabbau wird auch bei der Suche nach Edelsteinen in großem Stil Vegetation und somit Lebensraum für Tiere und auch indigener Völker vernichet. Es wird oft mit Sprengstoff gearbeitet, was ganze Berge zerstört und Erdschichten durcheinanderbringt. Da hilft es auch nicht dass auch in dieser Branche mittlerweile einige Händler mit Fairtradezertifikaten und angeblich schonender Abbauweise werben. Das Resultat bleibt der Raubbau an der Erde.
Deswegen möchte ich keine "frischen" Edelsteine mehr kaufen, und lieber mit gebrauchten Edelsteinen arbeiten, die ich aus dem Schmuckankauf beziehe.
Da die Gestaltungsmöglichkeiten dadurch sehr begrenzt sind, verwende ich nun gern synthetisch hergestellte Edelsteine aus dem Labor. es handelt sich dabei um das chemisch gleiche Mineral, welches als großer Klumpen im Labor unter bestimmten Bedingungen gezüchtet wird. Aus einem so gezüchteten großen Klotz kann man mehrere Edelsteine zugleich erzeugen, ohne mehrere Tonnen Erdreich zu bewegen. Diese Steine haben oft eine gleichmäßigere Farbe als natürliche Steine und sind durch den geringeren Aufwand viel günstiger. Die Erzeugung ist wesentlich umweltfreundlicher, allerdings werden diese Steine in Thailand und China geschliffen, und ich konnte über die Arbeitsbedingungen der Menschen dort nicht viel herausbekommen. Ich beziehe meine synthetischen Edelsteine von der Firma Karl Fischer in Pforzheim.